Andreas Hermsdorf_pixelio.de

Call Center Gehalt und Mindestlohn

Mindestlohn erfolgreich in Call Center umgesetzt. DIe von der Bundesregierung eingerichtete Hotline für Fragen zum Gehalt zeigt, das die Callcenter-Branche zu unrecht in der Kritik steht, in einem Großteil der Unternehmen werde sich an die neuen Regelung zum Mindestlohn gehalten.

Andreas Hermsdorf_pixelio.deEine Anfrage der Fraktion DIE LINKE an die Bundesregierung ergab, das nur 1,4 % des Gesamt-Anrufvolumens Beschwerden über den Mindestlohn im Call Center sind. Dies entspricht 589 Beschwerdefällen deutschlandweit. Eine Auskunft nach Regionen und Art der Beschwerden wurde nicht gegeben. Allerdings spricht die Geringe Quote der Anrufe bezüglich des Mindestlohn im Call Center für ein positives Ergebnis. Auch können nicht alle Beschwerden einzelnen Unternehmen zu geordnet werden, Es kann durchaus sein, das die 589 Beschwerden max. 20 Unternehmen betreffe.

Die gesetzliche Regelung zum Mindestlohns von 8,50 Euro trat ab dem 1. Januar 2015 in Kraft. Seit dem sind Call Center verpflichtet, ihren Angestellten einen Stundenlohn/ Mindestlohn von 8,50 € brutto zu zahlen. Zuschläge sind im Mindestlohn nicht inbegriffen. Traditionell sind große Auftraggeber in der Ausgestaltung der Vertrags- und Rahmenbedingungen sehr mächtig. Hier hat der Gesetzgeber jetzt eine klare Verantwortlichkeit auch für die Einhaltung des Mindestlohns geregelt. Insgesamt wird durch das Mindestlohngesetz dem Kundendialog eine gute Zukunft in Deutschland gesichert.

 

Quelle: CCV

 

 

Über den Autor Martin

Der Autor auf Call-Center-Blog.de ist selbst seit vielen Jahren in der Branche als Agent tätig. Er ist also an der Basis und erzählt dir nix von dem Quatsch, den du von Teamleitern, Projektleitern und Standortleitern hörst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*